Münchner Immobilienwirtschafts-Student Michael Angermeir im Auslandssemester in Schottland

Das Auslandssemester ist die perfekte Gelegenheit für neue Erfahrungen. Das dachte sich auch Michael Angermeir: Mit dem Auto machte er sich auf Richtung Amsterdam, nahm die Fähre nach Newcastle und schaffte es im Linksverkehr bis nach Edinburgh. „Nach nicht einmal zehn Minuten hatte ich mich an den Linksverkehr gewöhnt und fuhr wie zuhause“, berichtet der Münchner Immobilienwirtschafts-Student.

An der Edinburgh Napier University belegte Michael die Kurse Building Economics, Strategic Management und Real Estate Valuation. Neben den Fächern begeisterte die Universität ihn besonders mit ihrer digitalen Ausrichtung und der eigenen Uni-App.

Die Erfahrung, für mehrere Monate in einer fremden Stadt zu leben, hatte ich anfangs immer gescheut, bin aber im Nachhinein super happy.

Kurztrips durch Schottland samt der Besichtigung einer Whiskey-Destillerie und einem Ausflug nach Loch Ness durften natürlich nicht fehlen. Mit solchen Erlebnissen und neuen Freunden aus der ganzen Welt war das Semester fast zu schnell vorbei:

Die Zeit verging wie im Flug, da ich sehr viele neue Menschen aus allerlei Ländern kennenlernen durfte und rund um die Uhr beschäftigt war.

Aktuell schreibt Michael seine Master-Thesis über die Modernisierung von Wohnimmobilien. Seine Pläne nach dem Abschluss sind klar: Als Energieberater für Wohnimmobilien will er sich selbstständig machen und sich auf die Sanierung von Bestandsgebäuden spezialisieren.