Wirtschaftsinformatik studieren

Starte jetzt deine Karriere im digitalen Wandel

Die Digitalisierung ist eine der wichtigsten Entwicklungen unserer Zeit. Viele neue Technologien bestimmen nicht nur die zwischenmenschliche Kommunikation, sondern auch unser wirtschaftlichen Handeln. Die Grundlage dabei ist das Management und die Nutzung von Daten. Data Science bildet somit den zentralen Bereich der Digitalisierungsprozesse, während Information Systems das Wissen aus der Betriebswirtschaft mit aktuellen Trends der Wirtschaftsinformatik verknüpft wird.

Wirtschaftsinformatik studieren

Wer sollte Wirtschaftsinformatik studieren?

Du hast Interesse an Technik und probierst digitale Trends gerne sofort aus? Du denkst gerne vorausschauend und punktest bei deinen Freunden mit deiner logischen und strukturierten Denkweise? Wenn du jetzt auch noch gut kommunizieren und organisieren kannst, dann hast du die besten Voraussetzungen für das Studium.

Um mit geeigneten Informations- und Kommunikationssystemen die digitale Transformation sicherzustellen und Daten in wertvolles Wissen zu verwandeln, benötigen Unternehmen Experten in den Bereichen Wirtschaftsinformatik, Data Management, Business Intelligence und Data Science.

Deine Fähigkeiten

Zahlenverständnis

Komplexe Problemlösungen

Analytisches Denken

Kommunikation

Teamwork

Du hast Interesse an:

  • Datenmengen und komplexen Strukturen

  • Digitalen Trends

  • IT und Softwarelösungen

  • Logisches Denken und Analysieren

  • Beratung und Kommunikation


Das richtige Studium finden

Durch die Digitalisierung, einer zunehmende Vernetzung und neuen digitale Ökosystemen entsteht eine große Flut an Daten in immer kürzerer Zeit. Unternehmen sind darauf angewiesen, diese Daten für sich zu nutzen, um auf spezielle Kundenbedürfnisse einzugehen, Probleme zu identifizieren oder Geschäftsentscheidungen zu tätigen. Mit Daten können z.B. intelligente Werbebotschaften auf die Interessen und Interaktionen der Kunden abgestimmt werden. Kaufgewohnheiten und Präferenzen helfen den Absatz effizienter zu steuern oder Prozessabläufe gezielt zu optimieren. Die ISM bietet dir hierzu verschiedene Studiengänge- und Modelle an:

Vollzeit studieren

Vollzeit studieren

Berufsbegleitend studieren

Berufsbegleitend studieren

Master Fernstudium

Fernstudium

Du weißt noch nicht genau, welcher dieser Studiengänge für dich besser geeignet ist? Kein Problem, vereinbare einfach ein Beratungsgespräch bei der Studienberatung und finde das Studium, dass in dein Leben passt.

Studieninhalte Wirtschaftsinformatik

Studieninhalte

In deinem Studium erlernst du neben den Grundlagen Mathematik, Statistik und Informatik das Wissen aus der Betriebswirtschaft mit aktuellen Trends der Wirtschaftsinformatik zu verknüpfen. Module wie Web Engineering, Informatik, Programming und Business Information Systems werden im Studiengang mit Modulen wie Betriebswirtschaft, Marketing und VWL kombiniert. Programmierkurse und Hacking-Seminare zur Aufdeckung von Sicherheitslücken werden auf Englisch unterrichtet.

Außerdem vermittelt dir dein Studium umfassende Methodenkenntnisse zur effizienten Datenabfrage sowie zur automatisierten und intelligenten Datenauswertung. Entwickle Optimierungs- sowie Planungstechniken und lerne Techniken der künstlichen Intelligenz und Machine Learning. Im Studium lernst du wie man an Problemstellungen herangeht und du entwickelst die Fähigkeit, komplexe Gegebenheiten zu vereinfachen. Die Analyse von Informationen nach Trends, Mustern und Prognosen für smarte Unternehmensentscheidungen geht mit dem Trend der Digitalisierung einher.


Karrierechancen und Berufsaussichten nach dem Studium?

Im Bereich Wirtschaftsinformatik entstehen vielseitige Berufsfelder in nahezu allen Branchen, in denen IT-Systeme und Daten zum Einsatz kommen. Aufgrund der Verknüpfung von notwendigem Anwendungswissen und der passenden betriebswirtschaftlichen Beratungskompetenzen werden Wirtschaftsinformatiker und Absolventen der Studiengänge zu wichtigen Treibern von Change-Projekten. Im Austausch mit Fachexperten und bei eigenständig datengetriebene Problemlösungen in internationalen Beratungsprojekten ist deine Expertise gefragt. Nach dem Studium im Bereich Wirtschaftsinformatik hast du also die Option als Wirtschaftsinformatiker, Entwickler, Produktmanager, IT-Berater oder im Marketing zu arbeiten.

Berufsfelder z.B.

  • Big Data Engineer
  • IT-Projektleiter
  • Wirtschaftsinformatiker
  • E-Business Manager/ E-Commerce Manager
  • Prozessoptimierer

Branchenübersicht z.B.

  • Logistik
  • Telekommunikation
  • Medizin / Gesundheit
  • Verwaltung
  • Mobilität / Verkehr
ISM-Alumna macht Karriere in den USA

Traum erfüllt: ISM-Alumna macht Karriere in den USA

Für Sabrina Platzek stand immer fest, dass sie ihr beruflicher Weg ins Ausland führen würde. Nach ihrem berufsbegleitenden Master-Studium an der ISM hat sie sich diesen Wunsch erfüllt. Bereits während ihrer ISM-Zeit hat Sabrina für den Chemiekonzern BASF gearbeitet und ist mittlerweile am Standort in New Jersey tätig. Dort leitet sie das Produktmanagement-Team im Bereich Personal Care. "Am besten gefällt mir die Aufgabenvielfalt", erzählt Sabrina. "Wir gestalten zum Beispiel neue Produktkonzepte mit, kümmern uns mit der Logistik um die Lieferfähigkeit der Produkte und entwickeln Möglichkeiten, wie wir unser Angebot nachhaltiger machen können. Das ist supercool."


Erfahrungen - Erfolgreiche Studierende der ISM

Nach dem Studium stehen dir vielfältige Karrierewege offen. Unser ISM-Absolvent Jens Weiß gibt dir einen kleinen Einblick.

Manager, Risk Advisory - Financial Risk, Deloitte

Jens Weiß

"Die datenbasierte Unterstützung von Unternehmensprozessen ist mittlerweile ein wichtiger Baustein, um Unternehmen eine größere Planungssicherheit zu geben und um die Risiken von Managemententscheidungen zu reduzieren. Das Wirtschaftsinformatik Studium bereitet die Studierenden auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen als Datenspezialist optimal vor."


Du hast Fragen zur Hochschule oder zum Studium?
Wir sind für dich da!

Der WhatsApp-Service steht aktuell nicht zur Verfügung.

Vereinbare ein Beratungsgespräch mit uns. Informiere dich jederzeit, unverbindlich und individuell!

Die International School of Management (ISM) ist AACSB akkreditiert, staatlich anerkannt und belegt seit Jahren Top-Plätze in Hochschul-Rankings

AACSB Akkreditierung

Eine der besten privaten Hochschulen Deutschlands
Logo Universum
Bestnoten für internationale Ausrichtung & Praxisbezug
Ausgezeichnete Ergebnisse im globalen Multirank

Schwerpunkte beim Bachelor-Studium Information Systems

Im Vollzeit-Studium Information Systems entwickelst du Methodenkenntnisse zur fundierten Datenanalyse sowie zur intelligenten Datenauswertung und -nutzung. Im Geschäftsleben kannst du mit deinem Wissen aus der Betriebswirtschaftslehre und Informatik wichtige Vorhersagen treffen und helfen, unternehmerische Ziele effektiver zu erreichen. Als Hochschule fördern wir dich, offen, international und leidenschaftlich an den Themen von morgen zu arbeiten.

Im Bachelor of Science Studium lernst du neben den Grundlagen, wie z.B. wissenschaftlichem Arbeiten, das Wissen aus der Betriebswirtschaft mit aktuellen Trends der Wirtschaftsinformatik zu verknüpfen. Module wie Web Engineering, Informatik, Programming und Business Information Systems werden im Studiengang mit Modulen wie Betriebswirtschaft, Marketing und VWL kombiniert. Programmierkurse und Hacking-Seminare zur Aufdeckung von Sicherheitslücken werden auf Englisch unterrichtet.


Schwerpunkte beim Master-Studium Business Intelligence & Data Science

Wie können Daten bereitgestellt und analysiert werden? Welche Verarbeitungstechniken von Daten gibt es (z.B. SQL) und wie können Geschäftsmodelle anhand von Datensystemen geplant und gesteuert werden? Der Studiengang vermittelt dir umfassende Methodenkenntnisse zur effizienten Datenabfrage sowie zur automatisierten und intelligenten Datenauswertung. Entwickle Optimierungs- sowie Planungstechniken und lerne Techniken der Künstlichen Intelligenz und Machine Learning. Im Studium lernst du wie man als Data Scientist an Problemstellungen herangeht und du entwickelst die Fähigkeit, komplexe Gegebenheiten zu vereinfachen und auf den Punkt zu bringen. Die Analyse von Informationen nach Trends, Mustern und Prognosen für smarte Unternehmensentscheidungen geht mit dem Trend der Digitalisierung einher.


Informatik oder Wirtschaftsinformatik studieren?

Passt das Wirtschaftsinformatik Studium zu dir? Du begeisterst dich neben IT-Themen auch für Wirtschaft und möchtest dir gerne alle Optionen offenhalten? Dann ist Bachelor of Science Information Systems genau der richtige Studiengang. Hier verbindest du die beiden Bereiche Betriebswirtschaft und Informatik und schaffst damit die Verbindung von Management, Technik und Nutzer.

Bei Informatik denken immer sofort alle an Programmierer und Softwareentwickler. Dabei sind Softwareentwickler und reine Informatiker oft nur im operativen Geschäft tätig. Welche Feature und Produkte weiterentwickelt werden, welche Bedürfnisse die User haben und wie das Marketing gesteuert wird benötigt dagegen betriebswirtschaftliches Denken. Daher entwickelst du im Studiengang ausreichend Grundlagen in der Software-Entwicklung, Analyse und zusätzlich ein ausgeprägtes Know-how in der Betriebswirtschaftslehre. Wenn du deinen Fokus ausschließlich auf Programmierung setzen möchtest, ist ein reines Informatik Studium für dich besser geeignet.

Was genau macht eigentlich ein Data Scientist?

Durch die Vielzahl von Interaktionen, Devices und Kanälen entstehen riesige Datenmengen. Viele Unternehmen haben erkannt, dass Daten in der heutigen Zeit ein Erfolgsfaktor sind. Kundeninformationen wie das Kaufverhalten, Transaktion-, Demografische- und Geografische Daten helfen Unternehmen bei der Optimierung der Kundenerlebnisse, Kampagnenplanung und der gezielten Ansprache.

Vor Ort konnte der Datendienstleister Acxiom dem Master-Studiengang Business Intelligence & Data Science einen Einblick in die Gewinnung von Insights mittels Daten geben. An Hand von Case Studies vermittelte Andreas Wiedenboard die Vorgehensweisen bei der digitalen Daten-Beratung und machte durch Beispiele wie Geokoordinaten oder Clusteranalyse neugierig auf die vielfältigen Möglichkeiten der Analyse, Kombination und Nutzung von Daten.


Drei aktuelle Megatrends im Digital Business

01

Datenschutz/Datensicherheit

Der Umgang mit persönlichen Daten spielt eine immer größere Rolle in der heutigen Gesellschaft. Unternehmen werden in Zukunft stärker als bislang gefordert sein, höhere Anforderungen an die Datensicherheit, den Datenschutz und die Nutzung vertraulicher Daten zustellen.

02

Assistenz

Ein weiterer Trend sind moderne IT-Lösungen und die Assistenz. Systeme, die Menschen unterstützt und gewisse Fähigkeiten ergänzt. Bereits heute gibt es etablierte Assistenzsysteme bereits in Privatwohnungen wie z.B. Alexa oder Smart Home Systeme, welche das alltägliche Leben vereinfachen und unterstützen. Auch für Unternehmen ergeben sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

03

Datengetriebene Unternehmenskultur

Damit Unternehmen beim digitalen Transformationsprozess mithalten können, wird die datengetriebene Unternehmenskultur so wichtig, wie noch nie. Der dynamische globale Markt zwingt Unternehmen dazu, mit gewonnenen Insights aus Daten, genaue und zeitnahe Geschäftsentscheidungen zu treffen.

Definitionen

Was ist Wirtschaftsinformatik?

Wirtschaftsinformatik besteht aus der Verbindung von Wirtschaft und Informatik. Die zentrale Aufgabe von Wirtschaftsinformatik, ist die Entwicklung und Steuerung von Informations- und Kommunikationssystemen im Unternehmen.

Was ist Data Management?

Data Management ist das Konzept, sinnvolle Daten zu erheben, zu speichern und bereitzustellen.

Was ist Business Intelligence?

Hierbei werden in gewonnenen Daten, Muster und Auffälligkeiten erkannt.

Was ist Data Science?

Mit Data Science verarbeitest und analysierst du Daten, um auf konkrete Fragestellungen Antworten zu erhalten. Daten bieten die Grundlage für Geschäftsentscheidungen und leiten Handlungsempfehlungen ab.