Top-Noten im Studium und sozial engagiert?! Klarer Kandidat fürs Deutschlandstipendium! Auch in diesem Jahr konnten sieben ISMler die Jury überzeugen und sich eine finanzielle Unterstützung von 300 Euro pro Monat sichern. Die Förderung stammt zur Hälfte vom Bund und zur Hälfte von privaten Sponsoren. Ausgezeichnet wurden Lena Berding, Anna Maria Mohr, Andrés Ruiz Cayón und Philip Steckenborn von der ISM Dortmund, Maurice Saluschke von der ISM Hamburg sowie Sina Küenzlen und Silas Hundhausen von der ISM Köln.

Silas studiert International Management im fünften Bachelor-Semester, neben seiner guten Leistungen an der ISM hat er bereits zwei Unternehmen mitgegründet – HS Official und eine Medienagentur. Mit HS Official hat er sich auf die Produktion und Vermarktung von Pappschildern für Demonstrationen und Festivals spezialisiert, mit der Medienagentur auf die Erstellung von Webseiten. „Als Gründer ist man sein eigener Chef und lernt immer wieder neue und interessante Menschen kennen“, erzählt der Kölner Student. „Zur Gründung von HS Official hat mich vor allem die Möglichkeit zur eigenständigen Arbeit mit meinem Kommilitonen und heutigem Geschäftspartner Massimo Sabatino motiviert.“ Ob HS Offical später sein Haupt-Standbein werden soll, kann Silas noch nicht sagen. Er strebt aber auf jeden Fall eine Karriere im Bereich Venture Capital/Private Equity an. „Dank dem Stipendium kann ich mich perfekt darauf vorbereiten, mit dem Geld werde ich die Studiengebühren decken und Onlinekurse besuchen.“

Das Deutschlandstipendium wird jährlich zum Wintersemester vergeben. Informationen zur Studienfinanzierung und zur Stipendienvergabe gibt es auf der ISM-Webseite.

Alle ISM News  »