Karriere

Du hast gerade dein Abitur geschafft oder stehst kurz davor und fragst dich jetzt: Wie soll es eigentlich weitergehen? Ausbildung, Studium oder doch ein Jahr ins Ausland gehen? So ging es mir auf jeden Fall, als ich 2018 meine Schulzeit mit dem Abitur beendete. Nach vielen Infoveranstaltungen, dem Besuch von Bildungsmessen und langen Recherchen, entschied ich mich für die Ausbildung und begann noch im gleichen Jahr mit einer Ausbildung zur Bankkauffrau.

Diese zweieinhalb Jahre Einstig in das Berufsleben haben mir wirklich viel Spaß gemacht, auch wenn ich mich durchaus erstmal an diesen neuen Lebensabschnitt gewöhnen musste. Feste Arbeits- und Pausenzeiten, viele neue Kolleg*innen, interne Prüfungen, Berufsschule, und, und, und… Doch je näher meine Abschlussprüfung kam, umso öfter habe ich mir die Frage gestellt: Wie geht’s danach weiter? Ich habe gemerkt, dass ich meine beruflichen Möglichkeiten durch ein Studium flexibler gestalten könnte und eigentlich gerne auch noch das Leben als Studentin kennenlernen würde. Und da bin ich jetzt. Vier Jahre nach meinem Abitur und einer abgeschlossenen Berufsausbildung studiere ich im zweiten Semester Marketing & Communications Management an der ISM in Dortmund - genau die richtige Entscheidung!

Denk nicht, dass das Studium langweilig ist, nur weil du in der Ausbildung vielleicht schon etwas von Finanzbuchhaltung oder BWL gelernt hast.Nach eineinhalb Semestern Studium an der ISM kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ich mich trotz der Ausbildung noch keinen Tag an der Hochschule gelangweilt habe. Im Gegenteil! Ich merke, dass ich in einigen Vorlesungen von bereits Gelerntem profitieren kann. Die Themen werden tiefgründiger oder aus anderen Perspektiven betrachtet und bleiben daher interessant und abwechslungsreich. Auch wenn das Lernen in der Ausbildung viel in der Praxis stattgefunden hat, ist es sehr ähnlich zu dem Lernen an der ISM. Natürlich sind Vorlesungen oft theoretisch, doch an der ISM lerne ich sehr praxisorientiert, da die Dozent*innen viel von ihren Erfahrungen berichten. Auch Exkursionen und Praxisprojekte stehen hier auf dem Programm. Das macht das Studium vielfältig.

Ausbildung nach dem Studium

Im Berufsleben hatte ich oft einen langen Arbeitstag, doch zu Hause angekommen, war dann wirklich Feierabend. Das hat sich mit dem Studium geändert, denn auch wenn Vorlesungen manchmal nur bis mittags dauern, heißt das nicht, dass nachmittags nur Freizeit angesagt ist. Nach den Vorlesungen muss nachgearbeitet, müssen Präsentationen vorbereitet oder Hausarbeiten geschrieben werden. Die Zeiteinteilung kann dabei ganz selbstbestimmt vorgenommen werden und ich entscheide selbst ab wann ich frei habe.

Keinen Tag meines Studiums möchte ich bisher missen und bin sehr froh, dass ich mich noch für das Vollzeitstudium nach der Ausbildung entschieden habe. Inhaltlich kann ich durchaus von einigen bereits gelernten Inhalten profitieren, und doch gibt es im Studium jeden Tag so viel Neues zu lernen. Mein Alltag ist ein komplett anderer geworden als während der Ausbildung.

Ich kann dir also sagen, man muss nach der Schulzeit nicht immer mit dem Studium anfangen, aber man muss sich auch nicht verpflichtet fühlen nach einer Ausbildung direkt ins Berufsleben durchzustarten. Beides ist auch nacheinander empfehlenswert und bietet dir die verschiedensten Möglichkeiten.

Du kannst dich nicht zwischen Studium und Ausbildung entscheiden? Hier erfährst du mehr zum dualen Studium und dualen Studium in NRW.

marie mersmann

Marie Mersmann studiert im Studiengang Marketing & Communications Management an der ISM Dortmund.

Zurück zur Übersicht

Das könnte dich noch interessieren

Erfahre mehr in deinem kostenlosen Infomaterial

Du möchtest dich zu Hause in Ruhe über unsere Bachelor- und Master-Studiengänge informieren? Fülle einfach das Formular aus und lade dir kostenlos und unverbindlich das Infomaterial. Zusätzlich schicken wir es dir auch gerne per Post.

Jetzt Infos anfordern



ISM

Du hast Fragen zum Studium? Kontaktiere uns!

Stelle deine Fragen zum Studium über WhatsApp:
0151.41 97 68 03
Antworten montags bis freitags 10:00 – 15:00 Uhr oder spätestens am nächsten Werktag.


Beratungsgespräch vereinbaren

Zurück zur Übersicht