Mein Ziel ist es als digitale Speerspitze die digitale Transformation im Unternehmen voranzubringen.

Das ist das ehrgeizige Vorhaben von Matthias Hanschke. Der ehemalige ISM-Student ist als erfolgreicher Digital Marketing Manager für North-East-Europe bei Wilkinson Sword tätig. Dort ist er für die Planung und Konzipierung der Mediastrategien und die digitalen Touchpoints zuständig. Für Matthias steht das Usercentrics–denken, im Vordergrund. Auch in der digitalen Welt gilt, der Kunde ist König. Die Suche nach dem Digital-Self und der perfekten Customer Journey stellt den Marketing-Experten vor interessante Herausforderungen.

„Das „Digital-Self“ ist der Zusammenschluss verschiedener sich schnell verändernder digitaler Touchpoints, die von den Verbrauchern genutzt werden, um mit Marken in Kontakt zu treten.“ Touchpoints sind wichtig um die Customer Journey der Kunden nachzuvollziehen und daraus Anpassungen für die Marketingstrategie zu entwickeln. Das Ziel ist, die richtige Person zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und mit der richtigen Aussage anzusprechen. Für Matthias steht dabei immer der Kunde mit seinen Interessen und Bedürfnissen im Mittelpunkt.

„Nicht nur die Praxiserfahrungen während der Vorlesungen, sondern auch die Pflichtpraktika“ haben Matthias gut auf seinen späteren Berufseinstig vorbereitet.

Die ISM hat mir schon früh aufgezeigt wie ich Grenzen übertreten und mir neue Maßstäbe stecken kann.

Vom Arbeiten und Lernen im internationalen Umfeld profitiert er heute noch. Seine Position bringt viele Überschneidungen mit Partnern in Europa oder Nordamerika mit sich. „Das stetige Training in organisatorischem und analytischem Denken, helfen mir heute in jeder Situation fundierte Entscheidungen zu treffen und mich so bestmöglich in Teams einzubringen.“

Für weitere spannende Geschichten jetzt in den ISM Blog klicken.